Lebkuchenmänner


/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/335/46512752/files/2014/12/img_6124.jpg
Hallo ihr Lieben.

Weihnachten kommt, wie jedes Jahr, viel zu schnell und viel zu überraschend. Alle rennen hektisch durch die Läden oder klicken sich verzweifelt durch die Onlineshops um irgendein passendes oder unpassendes Geschenk für die Liebsten zu finden.
Backen bringt ein wenig Besinnlichkeit in diese Hektik. Denn genau das soll Weihnachten doch schließlich sein – besinnlich.

Deshalb wünsche ich euch viel Spaß mit diesem Rezept:

Zutaten für ca. 10 Männer:
Für den Teig:
Abgeriebene Zitronenschale
400 g Honig
300 g brauner Zucker
200 g Butter
100 g dunkle Schokolade
6 EL Wasser
1 kg Mehl
2 Päckchen Lebkuchengewürz
2 TL Natron
2 TL Backpulver

Für die Deko:
2 Eiweiß
1 Prise Salz
400 g Puderzucker
Mandeln, Streusel etc. zum Verzieren
________________________________________________________________________________________________
Ca. 1 Esslöffel Zitronenschale, Honig, Zucker, Butter, Schokolade und Wasser in einem Topf erwärmen und bei ständigem Rühren schmelzen lassen.

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/335/46512752/files/2014/12/img_5981.jpg
Achtung! Die Masse nicht zu heiß werden lassen.

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/335/46512752/files/2014/12/img_5989.jpg
Das Mehl, Lebkuchengewürz, Natron und Backpulver mischen. Nun die etwas abgekühlte Masse zu der Mehlmischung geben und mit dem Knethaken durchkneten.

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/335/46512752/files/2014/12/img_5995.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/335/46512752/files/2014/12/img_6009.jpg
Den Teig nun mindestens eine Nacht bei Zimmertemperatur ruhen lassen. – Mit Frischhaltefolie abdecken.

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/335/46512752/files/2014/12/img_6044.jpg
Den Teig dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca 5 mm dick ausrollen und die Lebkuchenmänner und „Zubehör“ ausstechen.

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/335/46512752/files/2014/12/img_6056.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/335/46512752/files/2014/12/img_6063.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/335/46512752/files/2014/12/img_6059.jpg
Die ausgestochenen Teile auf einem Backblech ca 20 – 25 Minuten bei 150 °C Umluft backen.

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/335/46512752/files/2014/12/img_6077.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/335/46512752/files/2014/12/img_6068.jpg
Die Lebkuchen auskühlen lassen.

Für die Deko 2 Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Den Puderzucker unterrühren bis eine Zuckergussmasse entsteht.

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/335/46512752/files/2014/12/img_6075.jpg
Die Lebkuchen mit einem Spritzbeutel mit dünner Tülle nach Belieben verzieren.

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/335/46512752/files/2014/12/img_6080.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/335/46512752/files/2014/12/img_6081.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/335/46512752/files/2014/12/img_6083.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/335/46512752/files/2014/12/img_6084.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/335/46512752/files/2014/12/img_6082.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/335/46512752/files/2014/12/img_6089.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/335/46512752/files/2014/12/img_6091.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/335/46512752/files/2014/12/img_6101.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/335/46512752/files/2014/12/img_6103.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/335/46512752/files/2014/12/img_6120.jpg

Ich wünsche euch einen süßen Abend und frohe Weihnachten!

Advertisements

Ich habe es getan!


01b0739b444ac5597abe7d3f0ab9a00565873fccaeHallo ihr Lieben!

Ich habe es getan – ich habe mir einen Traum erfüllt. Einen sehr großen.

Da mein Geburtstag bald vor der Tür steht, habe ich mir selbst ein vorzeitiges Geburtstagsgeschenk gemacht. Vorzeitig deshalb weil ich ja an meinem Geburtstag, wenn Besuch kommt, schon damit arbeiten möchte.

Ich habe mir eine Kitchenaid Artisan   gekauft und bin damit schon jetzt überglücklich!

Bestellt habe ich sie mir im Küchenfee Shop.

DSC02888

Ich habe mir das Vorteilsset (4,8l) mit Gemüseschneider + Zusatztrommeln gekauft.

DSC02899

DSC02879

Außerdem bekomme ich noch eine Speiseeismaschine dazu. Die musste ich aber erst bei Kitchenaid direkt anfordern, sie müsste in den nächsten 2 Wochen bei mir ankommen 🙂

Viel kann ich zu den Funktionen der Maschine bisher noch nicht sagen, ich habe bisher nur Karottensalat gemacht und Parmesan gerieben. – Aber das ging wirklich super! Richtig schnell.

Morgen werde ich vermutlich das erste mal damit backen – VORFREUDE!

Eine seeehr glückliche Lisa wünscht euch einen süßen Tag!

Nicht wirklich „BACKEN“ – trotzdem LIEBE – Kartoffelpuffer


01de5049758501cb572a54e67c47486c55313ab643

Hallo ihr Lieben,

wie der Titel schon sagt, handelt es sich hierbei nicht wirklich um etwas, das zu meinem Motto „aus Liebe zum Backen“ passt. Liebe ist es trotzdem!

Es geht um Kartoffelpuffer! Die habe ich damals bei meiner Oma schon geliebt. Heute mache ich sie selbst und sie schmecken wie von Oma 🙂 – Kindheitserinnerung ❤

Und dieses wundervolle Rezept möchte ich mit euch teilen.

Viel Spaß damit!

Zutaten:

1 kg Kartoffeln

3 Eier

2 – 3 EL Haferflocken

etwas Öl zum Anbraten

Nach Belieben:

Apfelmus

Sauerrahm

__________________________________________________________________________________________________________________

Die Kartoffeln schälen.

DSC02608

Wenn eine Küchenmaschine vorhanden ist, die Kartoffeln in Stückchen schneiden und in der Maschine zerhäckseln lassen. Das geht am schnellsten 😉

Ansonsten die Kartoffeln normal mit einer Reibe reiben.

DSC02610

Die Eier und die Haferflocken hinzugeben und verrühren.

Diese Masse dann unverzüglich, mit etwas Öl, in kleinen Häufchen in eine Pfanne geben.

Dies Häufchen dann „platt“ drücken.

DSC02622

Das Ganze dann von  beiden Seiten goldbraun anbraten.

Fertig sind die Kartoffelpuffer.

DSC02633

Die Kartoffelpuffer schmecken vor allem mit Sauerrahm (mit Salz, Pfeffer & Chilli gewürzt) und mit Apfelmus super!

DSC02638

DSC02643   DSC02641

So, damit verabschiede ich mich von euch und wünsche euch einen süßen Tag!

Erdbeerlimonade


01b48839eb1ce7e5f4f9e9818fa50807f279355cd6

Hallo ihr Lieben,

die Sonne scheint 🙂 das ist großartig. Was das alles noch großartiger macht ist eine leckere Erfrischung, schließlich soll man ja bei so einem Wetter auch viel trinken. Ideal dafür ist Limonade. Genauer gesagt Erdbeerlimonade.

Viel Spaß damit 😉

Zutaten:

1 Schälchen Erdbeeren

Der Saft von 2 ausgepressten Zitronen

1 1/2 EL Zucker

ca. 500 ml Mineralwasser (mit Kohlensäure)

Vieeeel gute Laune

____________________________________________________________________________________________________

Die Erdbeeren waschen und in kleine Stückchen schneiden.

 DSC02367

Die Erdbeeren werden dann püriert.

2 Zitronen auspressen und den Saft unter die Erdbeeren rühren.

1 1/2 EL Zucker und ca. 500 ml Mineralwasser dazugeben und rühren.

Für optimale Erfrischung und Sommerfeeling kalt servieren.

DSC02379  DSC02376 DSC02389 DSC02388 DSC02395 DSC02401 DSC02398  DSC02408

Ich wünsche Euch einen süßen Sommertag!

DSC02365

Süße Wölkchen – Meringue


0184eb60fb157f024d48b369e11213593a6f85281e

Hallo ihr Lieben,

ich melde mich auch mal wieder zu Wort. Allerdings mit einem kurzen und leichten Rezept, für welches man allerdings ein bisschen Zeit benötigt.

Einem Rezept für süße kleine Wölkchen, die bis zu 3 Stunden im Ofen trocknen müssen.

Bei diesen süßen Wölkchen handelt es sich um Meringue.

In diesem Sinne: Auf geht’s Richtung Wolke 7 😉

Zutaten:

4 Eier (Eiweiß)

200 g Zucker

 1 Prise Salz

1 Spritzer Zitronensaft

__________________________________________________________________________________________________________

Das Eiweiß steif schlagen.

DSC01731

Eine Prise Salz einrühren und nach und nach den Zucker einrieseln lassen und unterrühren. Zuletzt einen kleinen Spritzer Zitronensaft hinzufügen.

DSC01735

Die Masse nun in einen Spritzbeutel füllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech kleine „Häufchen“ spritzen.

DSC01738

Das Ganze im vorgeheizten Ofen bei ca. 100°C Umluft, je nach Ofen und Größe der Meringue 1,5 – 3 Stunden trocknen lassen.

Meine Meringue waren ca. 1 Stunde 45 Minuten im Ofen.

DSC01747

Ihr merkt, dass sie fertig sind, wenn sie hart sind und ihr sie leicht vom Backpapier lösen können.

Anschließend bei geöffnetem Ofen weiter trocknen lassen und danach aus dem Ofen nehmen und auch hier noch weiter nachtrocknen lassen.

DSC01751

DSC01755

Die fertigen Meringue in einer Dose aufbewahren. Sie sind so – laut Internet – einige Wochen lang haltbar.

Wie gesagt, kein Hexenwerk aber super lecker!

Viel Spaß damit.

Ich wünsche euch einen süßen Tag.

Whoopie Pies


WhoopiePies

Hallo ihr Lieben,

schon lange schleiche ich um Whoopie Pies herum. Sie sehen einfach super lecker aus!

Immer wenn ich irgendwo Bilder von Whoopie Pies sehe denke ich ‚Ja, das sollte ich auch mal ausprobieren!‘

Für eine Weihnachtsfeier habe ich diese Whoopie Pies mit Frischkäsefüllung jetzt endlich auch mal gebacken.

Dieses Rezept hier ergibt etwa 40 Whoopie Pies.

Zutaten:

Für den Teig:

3 Eier
225 g weißer Zucker
225 g brauner Zucker
200 g Quark
150 – 200 g Milch
gemahlene Vanille
225 g weiche Butter
600 g Mehl
40 – 50 g Kakaopulver
2,5 TL Natron
3/4 TL Backpulver

Für die Füllung:

340 g weiche Butter
350 g Frischkäse
400 g Puderzucker

_____________________________________________________________________________________

Den weißen und den braunen Zucker mit den Eiern verquirlen und schaumig schlagen.

DSC00091

Den Quark (ich habe einen französischen Magerquark benutzt, siehe Bild), die Vanille und die Milch miteinander vermischen und zusammen mit der Butter zu der Eier-Zucker-Masse geben.

DSC00103

DSC00098

DSC00106

Das Mehl, das Natron, das Backpulver sowie den Kakao mischen und ebenfalls ordentlich unterrühren.

DSC00117

DSC00118

DSC00130

Die Teigmasse abdecken und für ca. 20 – 30 Minuten kühlen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit 2 Teelöffeln kleine Häufchen Teig darauf platzieren.

DSC00142

Zwischen den Häufchen jeweils ca. 3 – 5 cm Abstand halten.

DSC00153

DSC00145

Die Bleche dann nacheinander für ca. 10 – 12 Minuten bei 170°C Umluft backen.

Die Häufchen zergehen in dieser Zeit zu runden ‚Plätzchen‘. Diese auskühlen lassen.

DSC00160

In dieser Zeit die Frischkäsemasse anrühren.

Die weiche Butter mit dem Puderzucker vermengen und zu einer homogenen Masse rühren.

Anschließend den Frischkäse hinzugeben.

DSC00176

Die Unterseite eines abgekühlten Whoopie Pies mit der Frischkäsemasse bestreichen und mit einem anderen Whoopie Pie abdecken.

DSC00180

DSC00182

DSC00186

Fertig sind die Whoopie Pies 🙂

DSC00191

DSC00190

Ich wünsche Euch einen süßen Tag!

Himbeercrumble


Crumble

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es ein super einfaches Rezept für einen richtig leckeren Nachtisch!

Einen Himbeercrumble

Zutaten für 6 Personen:

500 g Himbeeren (gefroren oder frisch)

120 g weiche Butter

40 g weißer Zucker

40 g brauner Zucker

80 g Mehl

40 g Kokosraspeln

Bei Bedarf: 300 g Sahne

2 TL Sanapart

3 EL Zucker

etwas Vanille

_____________________________________________________________________

Den Zucker mit der weichen Butter vermengen und die Kokosraspeln unterrühren.

012046f779912eed453f615a6b1d21bf35eaf4b75b

Das Mehl hinzugeben und mit Knethaken oder den Händen zu Streuseln verarbeiten.

01cbbd346d0b99b5ac65a05dcbb7a6e533dd062961

Die (aufgetauten) Himbeeren in ein ofenfestes Förmchen geben.

01daae7a2efd3c8766f1f987ccfdeb39fc6969f608

Die Streusel darüber streuen.

013ad761d98b3c0698f8d7068c1382c7c7dad1d3a7

Bei 180°C Umluft im vorgeheizten Backofen ca. 25 – 30 Minuten backen.

01e5bc8c452a274fe4ad858ce72bfee08b60b1c1e5

Bei Bedarf währenddessen 300g Sahne anrühren, 2 TL Sanapart unterrühren und steif schlagen. – Etwas Vanille und 3 EL Zucker unterrühren.

Das bildet das perfekte Gegenstück zu den etwas sauren Himbeeren.

01fdad6896bad158de394af72a4d837226039d9c75

01eff966c1766a1b23356375bf48530f4e0ace6257

Die Crumbles noch warm servieren.

01f511de831781b6f22bcc5105690c56151c37c0fa

Ich wünsche Euch einen süßen Abend 🙂

Waffeln – verschiedene Variationen


IMG_1036

Zutaten:

125 g weiche Butter

75 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

3 Eier

250 g Mehl

1/2 TL Backpulver

250 ml Milch

125 ml Mineralwasser

Nach Belieben:

1 Apfel

Schokotropfen

Apfelmus

Die weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren.

Eine Prise Salz hinzugeben.

Die Eier  trennen und das Eigelb unter die Butter-Zucker-Maße rühren.

Abwechselnd Milch und Mehl hinzugeben.

Anschließend das Mineralwasser unterrühren.

Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben.

IMG_1024

Nach Belieben den Apfel in kleine Stückchen schneiden.

Den Teig löffelweise in das Waffeleisen geben und nach Belieben die Apfelstückchen oder die Schokotropfen auf dem Teig verteilen.

IMG_1026

Das Waffeleisen zuklappen und warten 😉

IMG_1029

Die fertigen Waffeln mit Apfelmus oder Puderzucker servieren 🙂