Blueberry-Bars


2015/01/img_7027.jpg
Hallo ihr Lieben!

Wer mir auf Instagram folgt (@_cakesoflove) hat eventuell bereits mitbekommen dass ich mir ein neues Backbuch gekauft habe: United States of Cakes von Roy Fares
Jetzt habe ich das erste Rezept ausprobiert! Die Blueberry-Bars! Die sind wirklich schnell gemacht und schmecken super lecker. Also ich bin vom ersten Test des Buches wirklich beeindruckt. Ich möchte die Bars unbedingt auch noch einmal machen, wenn es frische Heidelbeeren gibt – dieses Mal habe ich gefrorene nehmen müssen. Ich freue mich schon darauf die anderen Rezepte auszuprobieren 🙂

Viel Spaß mit den Blueberry-Bars!
____________________________________
Zutaten:
Für den Streuselteig :
200 g Butter
210 g Zucker
375 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Ei
1 TL Zimt
1TL Vanille (nicht im Originalrezept)
Für die Füllung:
100 g Zucker
1 EL Speisestärke
500 g Blaubeeren
1 unbehandelte Zitrone – die Schale der ganzen und der Saft der 1/2 Zitrone
Eventuell Sahne oder Vanilleeis

Die in Würfel geschnittene Butter, Zucker, Mehl, Backpulver, Ei, und Zimt in einer Schüssel kneten.

2015/01/img_6941.jpg
Eine Form (ca. 22 x 30 cm) mit Backpapier auslegen und ca die Hälfte des Teiges in der Form verteilen und festdrücken.

2015/01/img_6951.jpg
Die Heidelbeeren mit der abgeriebene Zitronenschale und dem Zitronensaft vermischen. Nach und nach den Zucker und die Speisestärke unterheben.

2015/01/img_6949.jpg
Die Füllung nun gleichmäßig auf dem Boden verteilen.

2015/01/img_6958.jpg
Den restlichen Teig in Streuseln darüber geben.

2015/01/img_6973.jpg
Das ganze bei 180°C im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten backen, bis die Streusel goldgelb sind.

2015/01/img_7011.jpg

2015/01/img_7003.jpg

2015/01/img_6997.jpg

2015/01/img_7008.jpg
Fertig sind die Blueberry-Bars. Sie können noch warm oder kalt gegessen werden. Sahne oder Vanilleeis passen perfekt dazu!

2015/01/img_7014.jpg

2015/01/img_7016.jpg

2015/01/img_7024.jpg

2015/01/img_6929.jpg

2015/01/img_6926.jpg

Ich wünsche euch einen süßen Sonntag! ❤️

Advertisements

Himbeercrumble


Crumble

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es ein super einfaches Rezept für einen richtig leckeren Nachtisch!

Einen Himbeercrumble

Zutaten für 6 Personen:

500 g Himbeeren (gefroren oder frisch)

120 g weiche Butter

40 g weißer Zucker

40 g brauner Zucker

80 g Mehl

40 g Kokosraspeln

Bei Bedarf: 300 g Sahne

2 TL Sanapart

3 EL Zucker

etwas Vanille

_____________________________________________________________________

Den Zucker mit der weichen Butter vermengen und die Kokosraspeln unterrühren.

012046f779912eed453f615a6b1d21bf35eaf4b75b

Das Mehl hinzugeben und mit Knethaken oder den Händen zu Streuseln verarbeiten.

01cbbd346d0b99b5ac65a05dcbb7a6e533dd062961

Die (aufgetauten) Himbeeren in ein ofenfestes Förmchen geben.

01daae7a2efd3c8766f1f987ccfdeb39fc6969f608

Die Streusel darüber streuen.

013ad761d98b3c0698f8d7068c1382c7c7dad1d3a7

Bei 180°C Umluft im vorgeheizten Backofen ca. 25 – 30 Minuten backen.

01e5bc8c452a274fe4ad858ce72bfee08b60b1c1e5

Bei Bedarf währenddessen 300g Sahne anrühren, 2 TL Sanapart unterrühren und steif schlagen. – Etwas Vanille und 3 EL Zucker unterrühren.

Das bildet das perfekte Gegenstück zu den etwas sauren Himbeeren.

01fdad6896bad158de394af72a4d837226039d9c75

01eff966c1766a1b23356375bf48530f4e0ace6257

Die Crumbles noch warm servieren.

01f511de831781b6f22bcc5105690c56151c37c0fa

Ich wünsche Euch einen süßen Abend 🙂

Himbeer-Käsekuchen


Foto

Hallo ihr Lieben,

ich habe heute einen Himbeer-Käsekuchen gebacken 🙂

Zutaten:

Für den Teig:

175 g Butter

300 g Mehl

150 g Zucker

1 Ei

1 Prise Salz

Für die Käsekuchenmasse:

100 ml Sahne

0,5 TL Sanapart

100 ml Buttermilch

185 g Quark

200 g Frischkäse

4 Eier

1,5 TL geriebene Zitronenschale

1 Pck. Vanillezucker

ca. 4 – 5 EL Zucker

etwas Vanille

200 g Himbeeren

_______________________________________________________________________

Die kalte Butter mit Knethaken mit dem Zucker, der Prise Salz und dem Ei verrühren. Dann das Mehl hinzugeben und unterkneten.

IMG_1885

Eine runde Springform mit etwas Butter einfetten und mit Mehl bestäuben.

Die Hälfte des Streuselteiges mit den Händen in die Springform drücken. Dabei einen Rand formen.

IMG_1890

Anschließend die Sahne anrühren, etwas Sanapart unterrühren und die Sahne steif schlagen.

In einer anderen Schüssel die Buttermilch mit dem Quark, dem Frischkäse und den Eiern verrühren.

Nach und nach den Zucker einrieseln lassen. Die geriebene Zitronenschale (in diesem Fall Finesse von Dr. Oetker), die Vanille und den Vanillezucker unterrühren.

Anschließend die Sahne unterheben.

IMG_1891

Die Masse auf den Boden geben.

Die Himbeeren waschen und abtropfen lassen. Anschließend die Himbeeren in der Käsekuchenmasse ‚versenken‘.

IMG_1895

IMG_1896

Den Kuchen in den bei 175°C Umluft vorgeheizten Ofen ca. 10 – 15 Minuten backen.

Dann den übrigen Streuselteig darüber streuen und für ca. weitere 40 Minuten backen.

IMG_1901

Den Kuchen ca. 5 Minuten bei geöffneter Türe im Ofen abkühlen lassen. Danach aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Den Kuchen aus der Form lösen – fertig ist der Himbeer-Käsekuchen.

Ich wünsche Euch noch einen süßen Abend!

IMG_1911

IMG_1913

IMG_1921

IMG_1924