Nougatkipferl | Weihnachtsbäckerei #2 🎅🏻


   

Hallo ihr Lieben, 
ich bin, trotz des Wetters, in Weihnachtsstimmung. In 2,5 Wochen ist es dann auch schon so weit. Verrückt wie schnell das Jahr einfach vorbei ging, aber genug der Standard-Floskeln 😁. 

Mein Freund hat sich Nougatkipferl gewünscht, sie erinnern ihn an seine Kindheit. Ich muss zugeben, ich kannte diese Kipferl gar nicht, nur die typischen Vanillekipferl. 

Also habe ich ein Vanillekipferlrezept als „Vorlage“ genommen und es so umgemodelt wie ich dachte. 

Und er ist zufrieden. Sie schmecken wie in seiner Kindheit – das ist wohl das beste Ergebnis was man erzielen kann 🎉

Also viel Spaß mit dem Rezept. 

Zutaten: 

100 g gemahlene Mandeln
275 g Mehl 
75 g Zucker 
2-3 EL Kakao
2 Eigelb
200 g Butter 
1 Prise Salz 
1 Päckchen Vanillezucker
180 g Nougat 
________________________________________________________
Alle Zutaten – außer den Nougat – mit dem Knethaken und wenn nötig mit den Händen zu einem Teig kneten. 
   
Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde kalt stellen.  
     
Den Teig in lange Rollen formen. 
   

  Nun in kleine Stücke schneiden, in Kipferlform bringen und auf mit Backpapier ausgelegte Bleche legen. 
   

  

Die Bleche nacheinander für ca 10 Minuten bei 175°C im Ofen backen. 
  
Kurz auskühlen lassen, währenddessen den Nougat im Wasserbad schmelzen. 
  
Die Enden der Kipferl in den Nougat tauchen und auf dem Backpapier trocknen lassen, gegebenenfalls in den Kühlschrank stellen. 
   
   

    
    
    
  

  Ich wünsche euch eine süße Woche 🎅🏻❤️

  

Advertisements

#nachgebacken | Erdnussbutter-Snickerdoodles | Weihnachtsbäckerei 🎅🏻


  
Hallo ihr Lieben, 

es geht wieder los. Der erste Schnee ist bereits gefallen, heute ist der 1. Advent und so langsam kommt man ein wenig in Weihnachtsstimmung. Das bedeutet es ist auch wieder Zeit für Plätzchen&co. 

Die ersten Plätzchen die ich in diesem Jahr gemacht habe, habe ich aus der November-Ausgabe der Zeitschrift „essen & trinken“ nachgebacken. 

Dabei handelt es sich um das wirklich einfache Rezept für Snickerdoodles. Und zwar nicht um die üblichen Zimtplätzchen, sondern um Erdnussbutter-Snickerdoodles. 

Viel Spaß damit! 

Zutaten:

1 Vanilleschote

40 g weiche Butter 

150 g Erdnussbutter mit Stückchen 

150 g brauner Zucker

Salz

2 Eier 

180 g Mehl 

1 TL Backpulver 

____________________________________________________

Vanillemark, Butter, Erdnussbutter, Zucker und einen halben TL Salz mit den Schneebesen 2 Minuten cremig rühren.  

Nacheinander die Eier je 30 Sekunden unterrühren. 

  

Das Mehl und das Backpulver unterrühren. 

Den Teig für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. 

  
Aus der Masse ca. 3 cm große Kugeln formen und mit etwas Abstand auf mit Backpapier  ausgelegte Backbleche legen. 

   
 
Die Doodles werden nacheinander ca. 9-10 Minuten bei 150°C Umluft gebacken. 

Die Doodles sind dann noch weich und elastisch, nach den Abkühlen werden sie härter. 

Abkühlen lassen und in Blechdosen mit Backpapier lagern. 

   
    
   
Das geht wirklich einfach und sie sind wirklich lecker ❤ 

Ich wünsche euch einen süßen 1. Advent! 

Cookieteig-Pralinen


 

Hallo ihr Lieben!

Als Kind habe ich bereits immer seeeehr gerne beim Backen geholfen. Der Grund ist einfach – ich habe es geliebt den rohen Teig zu essen. Meiner großen Schwester ging es da ähnlich. Und – okay ich gebe es zu –  wir lieben es heute noch. – Jaja ich weiß, ungesund…

Da meine Schwester jetzt schwanger ist, darf sie nichts essen was rohe Eier enthält. Und so hat sie etwas gejammert als wir zuletzt gemeinsam Waffeln gemacht haben und sie mir die Teigschüssel ganz alleine überlassen musste.

Da ist mir eingefallen, dass ich auf pinterest mal Truffles mit cookiedough gesehen hatte und mir war klar, dass ich mein Cookierezept etwas umwandeln muss, damit meine Schwester auch mal wieder in den Teiggenuss kommen kann!

Viel Spaß damit!

Zutaten:

125 g weißer Zucker

160 g brauner Zucker 

200 g geschmolzene Butter

etwas Vanille (ich habe die Vanille-Mühle von Dr. Oetker)

380 g Mehl

5 – 7 EL Milch

200 g Schokotropfen

200 g dunkle Schokolade (oder 50/50 Vollmilch & Zartbitter)

Evtl. Pralinenförmchen

__________________________________________

Den Zucker mit der geschmolzenen Butter schaumig rühren. 

Vanille und Mehl untergeben und mit dem Knethaken kneten. Milch je nach Konsistenz hinzugeben. Zuletzt die Schokotropfen unterrühren. 

 

Wenn der Teig noch etwas zu weich zum Formen ist, diesen noch etwas  kühlen.

Anschließend kleine Kugeln aus dem Teig formen und noch kalt stellen.

Für Ostern auch in Eierform denkbar.  

Im Wasserbad die Schokolade schmelzen.   Die Kugeln in die geschmolzene Schokolade tauchen und auf Backpapier legen.

 

Die Kugeln im Kühlschrank hart werden lassen. Wenn ihr wollt, könnt ihr die Kugeln noch in Pralinenförmchen geben.

– Fertig sind die Cookieteig-Pralinen! Am besten im Kühlschrank aufbewahren.

Schmeckt wirklich nach rohem Teig 🙂 – meine Schwester fands auch super.

Ich wünsche euch süße Ostertage! ❤️

Schokocookies


012bc9045f9771ca70f01a5316249dc7d90744db2b

Hallo ihr Lieben,

ich habe am Wochenende mal wieder Schokocookies gebacken.

Ich liebe diese Cookies einfach, weil sie so schön weich und saftig werden.

Ich habe ja schon einmal ein Rezept für Double Chocolate Cookies gepostet, doch dieses Mal habe ich auch das erste Mal dunkle Cookies gemacht. Deshalb hier das Rezept 🙂

Viel Spaß damit!

Zutaten:

125 g weißer Zucker

160 g brauner Zucker

2 Eier

200 g geschmolzene Butter

2 TL Backpulver

etwas Vanille (ich habe die Vanille-Mühle von Dr. Oetker)

380 g Mehl

200 g Schokotropfen

ca. 15 – 25 g Kakao

__________________________________________________________________________________________

Den weißen und braunen Zucker mit den Eiern und der Butter mit den Knethaken schaumig rühren.

0145447519b22340a7011cff2a5631f5f3bede378e

Anschließend das Mehl sowie das Backpulver hinzugeben und unterrühren.

012bd1bd994f6f45f6642a61855de48c803c3f6374

Die Vanille und die Schokotropfen ebenfalls hinzugeben.

011f0f6f22e7be17f358b081565ab7711c4f1d7215

015a3f1f5c1ed359eaa307d160a186ebadff3969d0

Den Teig kann man nun auch direkt so zu Cookies verarbeiten.

Ich habe die eine Hälfte des Teiges als kleine Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gegeben.

Aber Achtung: genügend Abstand zwischen den Kugeln lassen, da diese zu runden Plätzchen verlaufen.

DSC00480

Das ganze ca. 10 – 12 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 150 – 160°C backen. Die Cookies sind dann fertig wenn sie noch nicht fertig aussehen 😀

Sie sind also fertig wenn die Oberfläche des Cookies noch etwas weich ist aber bereits eine Spannung besteht.

Vielleicht einfach mit dem Finger tasten, die Cookies sind dann noch ein kleines bisschen weich aber nicht ‘nass’.

Länger wirklich nicht backen lassen, sonst werden sie etwas zu hart.

Unter die andere Hälfte des Teiges den Kakao mischen. Wer alle Cookies dunkel haben möchte einfach die doppelte Menge ( ca. 30 – 40 g) an Kakao nehmen.

01c765bc06629b879d1480efb7879872c4868177d2

Diesen Teig ebenfalls in kugelform auf ein Backblech geben und  ca. 10 – 12 Minuten backen.

DSC00481

DSC00476

DSC00522

Fertig sind die Schokocookies 🙂

DSC00536

DSC00528

Ich wünsche euch einen süßen Tag!

Cheesecake-Brownies


IMG_1648

Zutaten:

Brownie:

360 g dunkle Schokolade

360 g Butter

450 g brauner Zucker

6 Eier

180 g Mehl

Cheesecake-Masse:

2 Eier

500 g Frischkäse

120 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

Vanille

Die Butter und die dunkle Schokolade im Wasserbad schmelzen.

IMG_0330

Währenddessen den braunen Zucker mit den Eiern schaumig rühren.

IMG_0331

IMG_0334

Die geschmolzene Schokolade und die Butter etwas abkühlen lassen und dann zu der Zucker-Eier-Masse geben.

Das Mehl ebenfalls unterrühren.

IMG_0342

Für die Cheesecake-Masse die Eier, den Frischkäse und den Zucker vermengen.

IMG_0346

Vanillezucker und etwas Vanille hinzugeben und unterrühren.

IMG_0353

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und ca. 2/3 der Schokomasse darauf verteilen.

IMG_0358

Die Cheesecake-Masse darauf verstreichen und die restliche Schokomasse wiederum darauf geben und mit einer Gabel ein Marmormuster ziehen.

IMG_0372

IMG_0368

Im vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten bei 180°C backen.

IMG_0373

IMG_0378

Den Brownie auskühlen lassen und in kleine Vierecke schneiden. – Fertig!

IMG_1633

IMG_1640

Double Chocolate Cookies


IMG_0766

Heute habe ich Double Chocolate Cookies gebacken.

Zutaten:

125 g weißer Zucker

160 g brauner Zucker

2 Eier

200 g geschmolzene Butter

ein halbes Päckchen Backpulver

etwas Vanille (ich habe die Vanille-Mühle von Dr. Oetker)

380 g Mehl

200-300 g Schokotropfen (in diesem Fall weiße und dunkle)

————————–

Zur Zubereitung Knethaken verwenden, der Zeig ist seeeeehr ‚trocken‘.

Den weißen und braunen Zucker mit den Eiern und der Butter am schaumig rühren. Anschließend das Backpulver und die Vanille hinzufügen und das Mehl unterrühren.

Dann die Schokotropfen hinzugeben, ich habe ca. 150 g dunkle und 100 g weiße Schokotropfen genommen, kann man aber auch nach Belieben variieren.

IMG_0750

Dann mit einem Löffel Teig-Häufchen auf zwei mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen.

Achtung: dabei genug Platz lassen, die Häufchen verlaufen noch.

IMG_0754

Die Bleche dann nacheinander ca. 10  Minuten (eventuell auch etwas länger) im vorgeheizten Backofen bei 150 – 160 °C backen. Die Cookies sind dann genau richtig, wenn sie noch nicht ganz fertig aussehen 😉

Vielleicht einfach mit dem Finger tasten, die Cookies sind dann noch ein kleines bisschen weich aber nicht ’nass‘.

IMG_0759

Abkühlen lassen und fertig sind die Double Chocolate Cookies 🙂

Manche haben vielleicht nicht die perfekte Form, aber so ist das eben bei Handgemachtem 🙂

IMG_0760